?

Log in

No account? Create an account

March 2016

S M T W T F S
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Powered by LiveJournal.com

Unpolitisches (zu Domscheit-Berg 2011)

Habe Daniel Domscheit-Bergs inside WikiLeaks fertiggelesen.

Bin überrascht wie unpolitisch das Buch ist (trotz dem Bericht zu von D-B geschätzten politischen Büchern und Autoren, trotz und wegen dem was zu den Cables [deren Inhalt anscheinend für reine Wahrheit gehalten wird, ohne dass angegeben würde warum] pp. 266sqq zu lesen steht).

Der Besuch im Ministerium - verschenkt.

Das Trauma des Katers berichtet - wozu?

Zitate aus chats - sind m.E. Beleg für ein eigenartiges Verständnis dessen was man mit Texten machen darf die einem nicht allein gehören.

Nach meinem Eindruck: mehr Konferenzen als Konzepte.

Und OpenLeaks scheint mir eher weit entfernt von dem von D-S - wenn ich ihn richtig verstehe - geschätzten Anarchismus.

Lokal ordentliche Informationsfreiheitsgesetze zu erreichen wäre vielleicht sinnvoller als Verzettelung, und ich bin mir nicht sicher ob es je sinnvoll sein kann zu versuchen die ganze Welt auf einmal zu retten.

Ja, ich habe das Buch wohl nicht so gelesen und verstanden wie es vom Autor intendiert war/ist. So what?

Nein, dies ist keine Rezension.

Aber es ist Ausdruck einer Enttäuschung.

-

Comments

Tags